Welche Formen der Bestattung gibt es?

Erdbestattung

Die Erdbestattung ist die klassische Form der Bestattung. Der Sarg des Verstorbenen wird in das Erdreich versenkt. Sie können sich für eine Wahlstelle oder ein Reihengrab entscheiden. Die preiswertere Variante ist das Reihengrab. Allerdings ist eine Verlängerung des Nutzungsrechts bei einem Reihengrab nicht möglich.

Feuerbestattung

Die Friedhofsgebühren sind geringer als bei der Erdbestattung. Der Sarg und dessen Ausstattung können in einfacher Ausführung gewählt werden. Der Verstorbene wird in das Krematorium überführt und dort mit dem Sarg eingeäschert. Die Urne wird nach der Trauerfeier in das Erdreich des gewählten Friedhofes versenkt. Sie haben die Auswahl zwischen Urnenwahlstelle, Urnenreihengrab und der Urnengemeinschaftsanlage. Für Wahl- und Reihengräber gelten dieselben Regeln wie bei der Erdbestattung. Bei der Urnengemeinschaftsanlage können Sie nach der Beisetzung den genauen Platz,
an dem sich die Urne befindet, nicht mehr lokalisieren. Für die Totenehrung legt der Friedhof eine bestimmte Stelle fest, an der Blumen niedergelegt werden können. Seit 2001 ist auch eine Beisetzung im FriedWald® oder RuheForst® möglich. Hierfür hat sich der Verstorbene meist zu Lebzeiten schon einen Platz in dem ausgewiesenen Wald ausgesucht. Jeder Baum trägt eine Nummer, die in einem Baumregister hinterlegt ist und kann damit jederzeit wieder gefunden werden.

Seebestattung

Die Seebestattung ist eine besondere Form der Feuerbestattung. Für die früher nur bei Seeleuten übliche Bestattungsform entscheiden sich Menschen, die eine tiefe Bindung zur See haben. Die Urne wird auf ein Schiff überführt und in Begleitung der Angehörigen und wenn gewünscht auch ohne Begleitung außerhalb der Drei Meilen Zone im Meer versenkt. Seebestattungen sind in der Ostsee, in der Nordsee, im Atlantik und im Mittelmeer möglich. Die Seebestattung ist im Allgemeinen nicht viel teurer als die Feuerbestattung auf einem Friedhof.

Die Trauerfeier

Sie findet im individuellen Rahmen am Ort der Beisetzung, in der Feierhalle des Friedhofes statt. Bei der Feuer- und Seebestattung kann vor der Einäscherung im Krematorium eine Feier am Sarg durchgeführt werden. Wir unterstützen Sie bei der Verbindungsaufnahme zu einem Pfarrer oder Priester oder stellen den Trauerredner bereit. Die musikalische Ausgestaltung der Trauerfeier erfolgt auf Wunsch entweder durch Musiker oder durch Tonträger.
Aus einem breiten Angebot können Sie klassischen oder modernen Blumenschmuck für Sarg oder Urne sowie Gebinde und Kränze auswählen.